Let us build one for you.

Call us today. We'll help you configure a system that meets all of your research needs.

(800) 872-7720 | (309) 762-7716

Kunden Service

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Frage zu unseren Produkten oder Service haben.


Parr Instrument (Deutschland) GmbH Zeilweg 15
60439 Frankfurt
Tel.: +49 69 95107951
Fax: +49 69 5870300

Design Features

Ausführungen für kleine und große Proben

Diese Behälter werden in fünf verschiedenen Größen für Probenmengen von 0,5 ml bis 5 l angeboten. Die maximale Füllhöhe der Behälter beträgt zwei Drittel des Gesamtvolumens, kleinere Proben können ebenfalls behandelt werden, diese müssen dann in einem Becher oder einem Reagenzglas unterhalb des Tauchrohrs im Behälter platziert werden.

einfacher Zugang zur Behälterkammer

Jeder dieser Behälter, außer der kleinen 45 ml Größe, verfügt über einen Split-Ring Verschluss – einer exklusiven Konstruktion von Parr, welche es erlaubt, den Behälter zu öffnen und zu schließen, ohne dass die Anschlüsse und Verbindungen am Kopf beeinflusst werden. Bei diesem Verschlusssystem werden zwei Ringhälften seitlich auf den Behälter geschoben und halten so den Reaktorkopf in Position, während ein selbstabdichtender O-Ring für einen dichten Verschluss unter Druck sorgt. Der Split-Ring selbst wird von einem Metallring gesichert, der von unten aufgeschoben wird und mit einer einzelnen, handfesten Schraube gehalten wird. Bei dem kleinen 45 ml Behälter wird der dichte Verschluss sichergestellt, indem eine gerändelte Kappe handfest aufgeschraubt wird. Daher werden keine Werkzeuge oder spezielle Halterungen benötigt.

Sicherheitsvorkehrungen

Alle Parr Zellaufschlussbehälter sind so ausgelegt, dass sie den kompletten Druck von 137 bar einer handelsüblichen Stickstoffflasche ertragen können. Falls sich plötzlich höhere Drücke entwickeln, verfügen die Behälter ab 920 ml über eine Berstscheibe, welche bei ungefähr 200 bar birst. Dies ist noch deutlich unter der Druckgrenze, bei welcher irgendein Teil des Behälters versagen würde. Ein Manometer bis 206 bar und eine passende Berstscheibe werden standardmäßig verbaut, jedoch können auf Wunsch auch Manometer und Berstscheiben für einen niedrigeren Druckbereich verbaut werden.

kundenspezifische Modifikationen

dxfC658.tmp

Custom Multiple Chamber Cell Disruption Vessel

Die meisten Zellaufschlussverfahren können in dem handlichen Behälter 4635 mit 920 ml Inhalt und den üblichen Anschlüssen sowie Verbindungen durchgeführt werden. Für spezielle Anwendungen kann der Behälter nach Kundenwunsch angepasst werden um die bestehenden Anforderungen zu erfüllen. Wenn ein Probelauf gezeigt hat, dass Modifikationen von Nöten sind, kann der Behälter einfach zurückgesendet werden und die Veränderungen oder Zusatzfunktionen werden angebracht. Änderungsanfragen beinhalten des Öfteren:

Fassungsvermögen für mehrere Proben

Bis zu drei zusätzliche Tauchrohre und Ablassventile können in jedem Behälter (außer der 45 ml Größe) angebracht werden. Mit diesen zusätzlichen Auslässen und Probenhaltern können bis zu vier Proben unabhängig und zeitgleich in einer einzelnen Einheit untersucht werden.

Spezialventile

Es können Ventile mit größerem oder kleinerem Öffnungsquerschnitt verwendet werden. Für Anwendungen mit großen Durchflussmengen und der Tendenz, das serienmäßige Drosselventil zu verstopfen, kann auch ein größeres Nadelventil oder ein Kugelventil verbaut werden, um die größere Durchflussrate zu gewährleisten oder einer Verstopfung entgegen zu wirken. Hingegen können auch genaue Dosierventile mit kleinerem Öffnungsquerschnitt und sehr genauen Regeleigenschaften Verwendung finden, wenn die Proben unter sehr genauen und reproduzierbaren Bedingungen untersucht werden sollen. Diese Ventile werden auch bei nur sehr kleinen Probengrößen verwendet.

Größenanpassung

Weil die Zylinder der 920 ml und 1850 ml Behälter untereinander austauschbar sind und beide Druckbehälter denselben Kopf und Verschluss verwenden, kann jeder Nutzer des Behälters 4635 das Fassungsvermögen erhöhen indem er den tieferen Zylinder (599HC22) und das längere Tauchrohr (591HC2) benutzt. Ebenso kann der der 3,75 l Behälter in die 7,5 l Größe konvertiert werden für zum Beispiel die Impfstoffherstellung oder ähnliche Anwendungen mit größerem Volumenbedarf. Die größeren Behälter können auch mit einem starken, inneren Rührwerk ausgestattet werden um eine schnellere Durchmischung bei großen Mengen zu erreichen.

Kontakt