Catalyst Baskets

Katalysatorkörbe dienen der Aufnahme eines Katalysators zur Vermeidung einer Beeinträchtigung oder gar Zerstörung des Katalysators durch die Rührbewegungen des Impellers. Die Körbe können in den Reaktorgrößen von 300 bis 2000 ml angebracht werden. Zwei austauschbare Varianten sind verfügbar. Um im Behälter genügend Platz für die Körbe zu schaffen, sind spezielle Köpfe, interne Kühlwicklungen, Tauchrohre und Thermohülsen erforderlich.

Katalysatorkörbe
Reaktor Volumen,ml Ausführung Katalysator-
volumen, cm³
Katalog Nr.
4561* 300 statisch 40 A2026HC
4562* 450 statisch 40 A2026HC2
4563* 600 statisch 40 A2026HC3
4566* 300 statisch 40 A2026HC4
4567* 450 statisch 40 A2026HC5
4568* 600 statisch 40 A2026HC6
4521/31 1000 statisch 150 A2037HC
4521/31 1000 dynamisch 150 A2038HC
4522/32** 2000 statisch 150 A2037HC2
4522/32* 2000 dynamisch 150 A2038HC2
4544* 600 statisch 40 A2310HC
4545* 600 statisch 40
4546* 1200 statisch 40 A2310HC2
4547* 1200 statisch 40
4548* 1200 statisch 40
4571/73 1000 statisch 150 A2039HC
4571/73 1000 dynamisch 150 A2039HC
4572/74* 1800 statisch 150 A2039HC2
4572/74* 1800 dynamisch 150 A2040HC2
4575 500 statisch 40 A2041HC
*unter Umständen sind ein spezielles Einlass-Rohr und eine Thermohülse erforderlich

Statische Ausführung

In der statischen Ausführung bleibt der Drahtkorb des Katalysators fest stehen, und der Impeller des Rührantriebs leitet den Flüssigkeitsstrom mit Hilfe von Leitblechen direkt durch den Korb und somit über die Oberfläche des Katalysators. Ein besonderer Gasverteilungsimpeller sorgt für einen gleichmäßigen Gas- und Flüssigkeitsstrom über dem Katalysatorbett im Korb. Die Korb-Konstruktion sieht eine starre Bodenverbindung zur Minimierung von Vibrationen bei hohen Rührgeschwindigkeiten vor. Kühlwicklungen, interne Temperaturmessungen und Flüssigkeits- und Gas-Probenentnahmen können ohne Beeinträchtigung durch den Katalysatorkorb durchgeführt werden.

Dynamische Ausführung

In der dynamischen Ausführung wird der Katalysator von einem ringförmigen Drahtkorb gehalten, der anstelle des Rührschafts an den Rührantrieb angeschlossen wird. Der rotierende Korb übernimmt die Aufgabe eines Impellers und durchmischt die Reagenzien. Stehende Leitschaufeln und koaxial angebrachte Impeller sichern eine gute Zirkulation über die Katalysatoroberflächen. Die dynamischen Körbe gibt es für die Reaktorvolumina 1000, 1800 und 2000 ml. Sie sollten nur in Reaktoren eingesetzt werden, die mindestens über einen 340 W Motor verfügen, so dass Drehmoment und Rührgeschwindigkeit für ein reibungsloses Arbeiten ausreichen.

Die dynamischen und statischen Körbe können ab einer Behältergröße von 1 Liter miteinander ausgetauscht werden.

Share This Post

Accessories
[accessorybrief]?

Share This Post

Wir helfen Ihnen ein System zu entwickeln, das allen Ihren Forschungsanforderungen entspricht.